BEE-life Logo
bee-life-banner-08.jpg
Wildbiene

Konkurrenz zwischen Wildbienen und Honigbienen?

Immer wieder höre ich, dass man keine Honigbienen aufstellen möchte, weil sie in Konkurrenz zu den Wildbienen stehen. Zahlreiche Wissenschaftler haben sich zu diesem Thema geäußert und in die eine oder andere Richtung argumentiert.

Fakt ist, es gibt über 500 Wildbienenarten von denen ca. 50% in ihrem Bestand gefährdet sind. Nicht weil die Honigbienen Wildbienen verdrängen, sondern weil kein ausreichendes Nahrungsangebot in der Natur für Wildbienen vorhanden ist. Es gibt kaum noch geeignete Flächen die Nisten und Fortpflanzung sichern.

Bee-Life unterstützt Projekte zur Renaturierung und Schaffung von geeigneten Flächen zum Erhalt der Wildbienen. Eine intensive Landwirtschaft und den Einsatz von Spritzmitteln und Überdüngung schränken den Lebensraum der Wildbienen erheblich ein. Der Imker mit seinen Honigbienen kann geeignete Standorte suchen, um seinen Bienen ein breites Nahrungsangebot zu bieten - das können die Wildbienen nicht.

Eine Arbeitsgemeinschaft der Bieneninstitute in Deutschland hat eine Stellungnahme hierzu veröffentlicht. Diese ist unter dem Link www.bienenjournal.de abrufbar.

Wir möchten mit Halbwissen aufräumen und wünschen uns mehr Initiativen zum Schutze der Wild- und Honigbienen.

Dieser Internetauftritt setzt Cookies ein. Einige von ihnen sind essentiell und werden als Session-Cookies für die Bedienung dieses Webangebotes gesetzt. Andere dienen der anonymisierten Besucherauswertung und Optimierung des Angebotes. Mit Klick auf 'Cookies akzeptieren' erklären Sie sich einverstanden, dass weitere Cookies in Ihrem Browser hinterlegt werden. Bitte beachten Sie auch unser Impressum und die Datenschutzerklärung.